Menthol

Menthol-Alternativen

Seit dem 20. Mai 2020 ist der Verkauf von Menthol Zigaretten innerhalb der EU verboten. Auch in Rauchtabakprodukten wie Zigarillos und Tabak für Wasserpfeifen ist Menthol als Zusatzstoff in Deutschland nicht erlaubt. Im Folgenden wird erläutert, was Menthol ist, wieso Menthol Zigaretten verboten wurden und welche Alternativen zur Verfügung stehen.



Was ist Menthol?

Menthol ist ein natürlicher Hauptbestandteil von Minzöl. Gewürzpflanzen wie Thymian oder Basilikum beinhalten ebenfalls Menthol. Während es bei Raumtemperatur eine Form von farblosen Kristallen hat, verflüssigt sich der Stoff bei höheren Temperaturen. Menthol kann nachweislich schmerzstillend, kühlend, durchblutungsfördernd und juckreizlindernd auf den menschlichen Körper wirken.



Verbot von Menthol Zigaretten

Da das Menthol den Tabakgeschmack beim Rauchen überdeckt und bestimmte Rezeptoren aktiviert werden, die ein Kälteempfinden auslösen, werden häufige Körpersymptome beim Rauchen (z.B. Halskratzen/Husten) unterdrückt. Der/Die Raucher/in kann somit den Zigarettenrauch leichter einatmen, weshalb auch der Einstieg in den Konsum von Zigaretten erleichtert wird. Vor allem für Jugendliche stellt dies ein erhöhtes Gefährdungspotenzial dar.
Fertige und zum Verkauf angebotene Menthol Zigaretten gibt es somit nicht mehr. Es sind jedoch verschiedene Aromaformen von Menthol zu finden.



Alternativen zu Menthol Zigaretten

Als Alternative zum Konsum von Zigaretten mit Menthol lassen sich vier Möglichkeiten finden. Neben den sogenannten Menthol Cards gibt es Menthol Filter, Menthol Hülsen sowie Menthol Kugeln.

Menthol Cards gibt es in den verschiedensten Aromasorten. Die Karte wird circa eine Stunde vor dem erstmaligen Konsum einer Zigarette aus der Schachtel in diese hineingelegt. Die Zigaretten in der Schachtel nehmen nach und nach den minzigen Duft an. Desto länger die Karte in der Schachtel verbleibt, desto stärker und intensiver ist der Geschmack des Menthols in den Zigaretten. Seit dem Verbot von Menthol Zigaretten gehören die Menthol Cards mit zu den besten Alternativen auf dem Markt.

Menthol Filter sind handelsübliche Zigarettenfilter, die zuvor in Menthol Aroma getränkt wurden. Die Filter eignen sich für Zigaretten mit integriertem Hohlfilter sowie für Zigaretten, die gestopft oder gedreht werden. Menthol Filter sind demnach innovativ und für alle Zigarettenmarken geeignet.

Menthol Hülsen gibt es in zwei Variationen. Sie gibt es als aromatisierte Hülsen oder als welche mit Klicksystem. Vor allem unterscheiden sich diese beiden Varianten im Preis und von der enthaltenen Menge. Geeignet sind die Hülsen vor allem für Raucher/innen, welche die Zigaretten selber stopfen, da sie simpel und einfach zu verwenden sind.

Menthol Kugeln haben einen intensiven und vielfältigen Geschmack und sind ohne Mühe leicht anzuwenden. Die Kugeln können für Filterzigaretten, Hülsen, Zigarillos und IQOS verwendet werden und sind aus natürlichen Aromen gefertigt. Mit Hilfe eines Sticks wird ein kleines Loch in den Zigarettenfilter gestochen. In dieses wird die Kugel hineingeführt und zerdrückt, sodass sich das Aroma entfalten kann.


Heets mit Menthol aromatisieren



Das Verbot vom 20. Mai 2020 betrifft ebenfalls Heets mit Menthol-Geschmack. Eine Alternative dazu bietet das Menthol Spray, welches auf den Filter gesprüht wird. Nach fünf Minuten hat sich das Aroma entfaltet. Je nach Geschmack ist die Stärke und Intensität variierbar. Mit dieser Methode können demnach auch Heets mit Menthol aromatisiert werden.